· 

Backwaters in Allepey

 

Die Fahrt von Munnar nach Allepey dauert 6 Stunden (Abfahrt um 6.00 Uhr oder 13.10 Uhr). Zuerst durch die schönen Teeplantagen zurück ins Flachland und dann durch die Backwaters zurück an die Küste. Schauen wir nicht nach draussen, gibt es viel interessantes im Bus zu beobachten. Auf diesen Busfahrten ist immer viel los, die Locals steigen ein und aus, mit viel Gepäck und haben viel zu erzählen. Sprechen sie ein wenig Englisch, fragen sie sofort woher wir kommen und was wir hier machen würden. Und sie erzählen uns gerne von ihrer Familie. Spät abends kommen wir in Allepey an und erhalten eine Nachricht von einem Travellerfreund. Er übernachte gratis in einem Hostel, dafür schreibe er gute Bewertungen im Internet. Als wir dort angekommen und den Besitzer treffen, haben wir beide ein komisches Gefühl. Er bietet Backpackern ein gratis Zimmer an, dafür sollen diese auf diversen Buchungsseiten gute Bewertungen für ihn verfassen. Zusätzlich sollen wir bei ihm Frühstücken mit überhöhten Preisen. Wir reisen beide sehr sparsam, sind also froh Geld sparen zu können, haben aber beide ein komisches Gefühl. Am nächsten Morgen entscheiden wir uns, ein eigenes Hostel zu suchen und dafür zu bezahlen. Der Besitzer hat spezielle Vorstellungen, welche mit unseren nicht übereinpassen. Es ist spannend was für Menschen wir immer wieder begegnen. Und auch was es mit uns selber macht, wenn wir solche Angebote erhalten.

 

Allepey ist Ausgangspunkt um die berühmten Backwaters von Kerala besichtigen zu können. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, zu ganz unterschiedlichen Preisen.

 

Hausboot

Auf einem Hausboot mit Angestellten kann man während 2 oder 3 Tagen durch die Backwaters fahren. Diese Boote können jedoch nur auf den grossen und breiten Kanälen fahren, in denen es während der Hauptsaison ziemlich voll werden kann. Die Hausboote sind die teuerste Option, um die Backwaters zu entdecken. Ist man eine grössere Gruppe, kann man sich ein Boot teilen.

 

HomeStay

Möchte man gerne die Nacht in den Backwaters verbringen, aber trotzdem nicht soviel bezahlen, ist ein Homestay eine gute Möglichkeit. Man übernachtet im Haus einer Familie, gleich neben einem Kanal der Backwaters.

 

Fähre

Die öffentliche Fähre fährt vom Central Ferry Terminal aus, verschiedene Routen durch die Backwaters. Sie fährt auch durch kleinere Kanäle und kostet jenachdem wo man hin will 7 bis 60 Rupies (max. CHF 1). Ausserdem bekommt man viel vom Alltag der Einheimischen mit. Es lohnt sich, nicht zu den Stosszeiten zu fahren, wenn die Fähre nicht ganz so voll ist.

 

Touristen Fähre

Es gibt Fähren die extra ein Touristendeck haben. Sie stoppen weniger oft als die öffentliche Fähre.

 

Kanu

In Kanus ist es möglich in die kleinsten Kanäle der Backwaters zu fahren. Ein Tagestrip kostet ca. 800 Rupies (ca. CHF 12). Es ist jedoch auch möglich direkt einen Kanufahrer anzusprechen und ihn nur für ein paar Stunden zu buchen, Preis ca. 200 Rupies pro Stunde (ca. CHF 3).

 

Wir entschieden uns für eine Kanutour. Es war eine entspannende Tour, der Fahrer fuhr uns langsam und gemütlich durch verschiedene kleine und grössere Kanäle. Wir konnten den indischen Frauen beim Waschen zuschauen, den Kindern beim Baden und Fischen und das selbstgebraute Kokosnussbier probieren. Und unzählige wunderschöne Fotos schiessen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0