Indien

Indien · 06. Juli 2018
Allgemeine Informationen für eine Reise in Indien

Indien · 04. Juli 2018
Zum Abschluss unseres grossen Indienabenteuers machen wir einen 10-tägigen Meditationskurs. Vipassana ist eine Technik der Meditation, welche ursprünglich aus Indien kommt, heute jedoch in der ganzen Welt praktiziert wird. Vipassana bedeutet übersetzt, die Dinge so sehen wie sie wirklich sind. Frauen und Männer sind während des Kurses getrennt, alle Teilnehmenden absolvieren den Kurs für sich alleine, das heisst nicht sprechen, kein Blickkontakt und keine Gesten. Alle halten sich an die...

Indien · 04. Juli 2018
Rishikesh nennt sich selber die Hauptstadt des Yoga. Die Stadt liegt, wie auch Varanasi, am heiligen Fluss Ganges. Umgeben von Bergen, am Fuss des Himalayas. Viele Yogaschulen bieten Yogaausbildungen aber auch täglich Einzelstunden an. Wir verbringen unsere Zeit in Rishikesh mit viel Yoga, Chai's, Spielen und gemütlichem Zusammensein am Ganges. Es sind die letzten gemeinsamen Tage mit Raphi und Anja, welche danach zurück in die Schweiz fliegen.

Indien · 14. Juni 2018
Endlich führt uns unsere Reise nach Varanasi. Viel haben wir von dem heiligen Ort gehört, viel Gutes aber auch viel Schwieriges. Wie so oft, die einen lieben es, die anderen nicht. Umso gespannter sind wir, was es bei uns auslösen wird. Früh morgens kommen wir an, viele Menschen und viel Verkehr auf den Strassen, soweit nichts Neues. Um unser Hotel zu finden brauchen wir ein paar Anläufe und Google Maps. Es ist nicht einfach sich in den schmalen, verwinkelten Gassen zu orientieren. Wir...

Indien · 04. Juni 2018
Unsere Zugfahrt von New Delhi nach Agra wird zu einem kleinen Highlight unserer Indienreise. Da die Fahrt nur 3 Stunden dauert, kaufen wir uns ein Ticket für die General Class, die günstigste Klasse. Bereits als wir ankommen, ist das Zugabteil gut gefüllt und wir finden nur noch im Flur vor den Toiletten platz. Wir verstauen unser Gepäck in der Ecke, setzen uns an den Boden und nach zwei Minuten haben wir bereits indische Gesprächspartner gefunden. Beim ersten Stopp beobachten wir: Sehr...

Indien · 04. Juni 2018
Wir sind zum zweiten Mal in Delhi. Nachdem letztes Mal Raphi zu uns gestossen ist, kommen wir diesmal in die Hauptstadt um Anja, unsere liebe Freundin aus der Schweiz, abzuholen. Wir freuen uns wahnsinnig über den Besuch von zu Hause. Es ist schön nach so langer Zeit Menschen um uns zu haben, welche uns nahe stehen. New Delhi ist eine echte Grossstadt, über 25 Millionen Menschen leben hier. Delhi ist laut, dreckig, hat viel Verkehr und überall viele Menschen. Trotzdem können wir gut ein...

Indien · 24. Mai 2018
Diese Stadt ist eine Überraschung. Breite saubere Strassen, weniger Verkehr, Seen, Pärke und Stahlbetongebäude. Sind wir noch in Indien? Als Indien 1947 unabhängig wurde, ging die Hauptstadt des Staates Punjab an Pakistan. Also musste eine neue Hauptstadt erschaffen werden. Gewählt wurde die Gegend um ein Dorf namens Chandigarh und mit der Planung der Stadt wurde der Schweizer Architekt Le Corbusier beauftragt. Die Planstadt ist in Sektoren aufgebaut, was die Orientierung einfach macht....

Indien · 23. Mai 2018
Die Stadt wurde 1577 vom Sikh-Guru Ram Das gegründet und ist mit dem goldenen Tempel der wichtigste Pilgerort für die Sikh. Der Staat Punjab wurde seit der Unabhängigkeit Indien's zum Heimatort für die Sikhs. Amritsar ist eine weitere, laute indische Stadt mit viel Verkehr. Doch je näher man dem goldenen Tempel kommt, umso mehr spürt und sieht man den Einfluss der Sikh.

Indien · 23. Mai 2018
Wenn Traveller's zu diesem Ort, wo der Dalai Lama im Exil lebt fahren, nennen sie es Dharamsala. Der Dalai Lama jedoch lebt in McLeod Ganj, was auch upper Dharamsala genannt wird. Und die meisten Traveller's wohnen in Dharamkot oder Bhagsu. Verständlich, denn diese Orte sind umgeben von Natur und viel entspannter als das hektische McLeod Ganj. Alles liegt nahe beieinander, ein Taxi von McLeod Ganj nach Bhagsu oder Dharamkot kostet 150 - 200 Rupies (ca. CHF 3). Diese Preise sind eigentlich viel...

Indien · 27. April 2018
Jaisalmer, die Stadt welche nur ca. 300 km von der pakistanischen Grenze entfernt liegt, ist bekannt für Kameltrips in die Wüste. Bereits vor unserer Ankunft haben wir im Internet recherchiert, wie es den um die Haltung, Behandlung dieser Kamele steht und ob ein solcher Trip für uns vertretbar sei. Auch weil ja bekannt ist, dass Elefanten in vielen Ländern in Asien sehr schlecht gehalten werden und unter unwürdigen Bedingungen für die Unterhaltung der Touristen genutzt werden. Wir fanden...

Mehr anzeigen